Ein Streifzug zur Inspiration von A bis Z...

Das sind unsere Vorschläge, die wir mit dem Schlesischen Christkindelmarkt zu Görlitz verbinden. Was fällt Ihnen spontan ein? Schreiben Sie uns doch Ihren Text für A oder B oder bis Z. Danke!


Ambiente: Sie erwartet täglich nichts Alltägliches. Es gibt wohl kaum einen schöneren Ort als den Untermarkt in der Altstadt von Görlitz, um einen Weihnachtsmarkt zu inszenieren.

Basteln: Auf dem Markt gibt es für die Großen und Kleinen immer etwas zu entdecken. Zum Beispiel gibt es täglich ab 15 Uhr Angebote im Bastelwagen.

Christkindel: Es kommt am 2. Dezember, um 17 Uhr, an die Rathaustreppe, um gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Görlitz den Markt feierlich zu eröffnen. Ab dann erscheint es täglich vom 2. bis zum 18. Dezember um 16 Uhr auf der Bühne Untermarkt. Es stimmt mit den Kindern neue und alte Weihnachtslieder an und freut sich über die Gedichte und Geschichten der Kleinen.

Dunkelheit: „Tragt in die Welt nun ein Licht.“ Unter dieser Überschrift finden Sie auf dem Markt Teelichter, mit denen Sie Ihre Verwandten, Freunde und Nachbarn grüßen können.

Eislaufen: In diesem Jahr gibt es ertsmals während des Schlesischen Christkindelmarktes und darüber hinaus dieses ganz besondere Erlebnis. Auf dem Obermarkt vor der Dreifaltigkeitskirche lädt eine romantische Eislaufbahn alle großen und kleinen Schlittschuhläufer zum Rundendrehen ein. 

Fliegender Eisstock: Erneut gibt es auf dem Christkindelmarkt eine kleine Eisstockbahn – eine weitere Attraktion für Görlitz  und die Region. Das Eisstockschießen sorgt für kurzweilige und lustige, spannende und kämpferische Momente für alle Teams und Zuschauer.

Gottesdienste: Andachten und Gottesdienste werden unter freiem Himmel die Weihnachtsgeschichte vermitteln – Zeit für Besinnung und Einkehr.

Händler: Görlitz war schon immer eine Markt- und Handelsstadt. Handwerker und Kaufleute kommen aus den Regionen Oberlausitz, Niederschlesien, Böhmen, Sachsen und Polen.

Informationen: Detaillierte Informationen zum Bühnenprogramm, den Händlern, der Eisstockbahn und weiteren Attraktionen finden Sie auf hier oder rufen Sie uns an: 03581 67 24 10.

Jurte: Wieder gibt es ein großes Sechs-Meter-Zelt mit Kanonenofen  - geselliges Beisammensein im Warmen.

Krippe: "Bethlehem und Europa" heißt die Krippe in diesem Jahr und stellt möglicherweise den offenen Betrachter der vertrauten und weniger bekannten Figuren vor eine gewisse Herausforderung. 

Lesezelt: Täglich öffnet das Lesezelt der Freien evangelischen Gemeinde. Hier kann in  kuscheliger Wärme auf Schaaffellen gelesen und vorgelesen werden.

Musizieren: Görlitz ist eine Stadt der Musik. Aus voller Brust gestalten die großen und kleinen Musiker für Sie weihnachtliche Klänge unterschiedlichen Couleurs.

Netzwerk: Es ist beeindruckend, wie viele Hände an einem Strang ziehen, um die siebzehn erlebnisreichen Tage des Marktes auf die Beine zu stellen. Herzlichen Dank!

Postamt: Das Weihnachtliche Postamt auf dem Markt ist eine andere Art der Dienstleistung. Senden Sie Ihre Weihnachtsgrüße und Wünsche in die Welt direkt vom Markt. Nur schreiben oder malen müssen Sie selbst…

Quarkbällchen: Das Quarkbällchen steht hier stellvertretend für alle Leckereien und wunderbaren Düfte auf dem Markt. Genießen Sie die kulinarische Vielfalt des Christkindelmarktes.

Rute: Erwarten Sie diese bitte nicht auf dem Christkindelmarkt. Herzlich willkommen!

Spenden: Auch auf dem Markt haben Sie die Möglichkeit diejenigen Menschen zu unterstützen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind. Informationen hierzu erhalten Sie auch im Organisationsbüro.

Täglich: Bei der Aktion "17 Tage! 17 Essen" wird vom 02. bis 18. Dezember täglich um 17 Uhr ein regionales, nationales oder internationales Gericht von einem Kochteam zubereitet und für eine Spende an die Besucher des Christkindelmarktes ausgegeben. Die eingenommenen Spenden kommen wohltätigen und gemeinschaftsfördernden Aktivitäten der Europastadt zu Gute.

Unterhaltung: Mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm möchten wir die Besucher des Marktes zum längeren Verweilen animieren. Ob mit Familie oder im Freundeskreis – die Bühne ist der Treffpunkt.

Vereine: Sie machen den Christkindelmarkt zu einem unverwechselbaren Görlitzer Erlebnis. Den bedeutenden Teil des Angebots und des Programms gestalten Vereine und Initiativen der Europastadt Görlitz-Zgorzelec.

Weihnachtssingen: Mittlerweile treffen sich viele Menschen zum Großen Weihnachtssingen mit dem Singekreis Markersdorf auf dem Markt. Für die Textsicherheit sorgen die Liedhefte, die vor Ort verteilt werden.

Xylofon: Viele Instrumente werden auf der Bühne bespielt. Ist auch ein Xylofon dabei? Und ein bisschen feuriger Gypsy Swing vom Marco Böttger Swingtett, Sousaphon und Banjo von Lady Sou & Mister Banjo, Blas- und Akkordeonmusik von Jugendblasorchester und dem Jugendshoworchester, akustische Gitarrenmusik, stimmungsvoller Chorgesang. Und natürlich immer zum Mitsingen.

Ysop: Das heilige Kraut. Es hilft gegen Ohrensausen. Auf dem Markt erwarten Sie aber nur sanfte Weihnachtsklänge …

Zepter (Licht): Eine ganz besondere, schöne Eigenheit in Teilen der Oberlausitz und Schlesiens sind die Lichtzepter. Auf dem Markt finden Sie vier 3-Meter große Nachbauten.

Blick auf den Untermarkt | Foto Laura Hummel
Blick auf den Untermarkt | Foto Laura Hummel